REGGAE-ROCK-POP-SKA-PUNK AUS KIELIFORNIA

Tequila & the Sunrise Gang, Kiel

Mit den eigenen Freunden Musik machen, eine Band gründen und für gute Laune sorgen: Das klingt nach einem Traum. Für die Tequila & the Sunrise Gang aus Kiel wurde er Realität: Sie rocken die Bühnen der Republik mit ihrem frischen norddeutschen Wind.

Die Anheizer von der Ostsee
Die Anheizer von der Ostsee
HelloTequila & the Sunrise Gang

Von der Küste auf die Piste

Sommerstimmung, Uptempo-Songs und tanzbare Beats: Das bieten Tequila & the Sunrise Gang. Die „Gang“ - das sind die Freunde René, Malte, Hannes, Fobbe, Felix, Johannes und Mathis. In dieser Konstellation touren sie seit anderthalb Jahren. Sie meinen: „Wir sind ganz gut auf einem Nenner.“ Ihr Sound kommt auch deshalb an, weil sich die Gang auf der musikalischen Ebene optimal versteht. Als sich die Band 2001 gründete, hätte sie sicher nicht vermutet, dass ihr eine Glanzleistung gelingen würde: Aus der kühlen Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins das sonnige „Kielifornia“ zu machen. Die Mittel dafür: Gitarren, Bass sowie Drums und dazu Percussion, Bläser plus Gesang. Was das ergibt? „Reggae-Rock-Pop-Ska-Punk“ – da will sich die Gruppe nicht festnageln lassen; den sieben Nordlichtern ist wichtig, eine gewisse musikalische Bandbreite zu bieten.

Freundschaft als Antrieb

Den unverwechselbar mitreißenden Groove, der sich nicht so recht in Schubladen stecken lässt, erzeugt nicht nur die Mischung aus klassischen Instrumenten mit Trompete, Posaune und Saxofon.
Besonders wichtig ist auch die Dynamik in der Band selbst: Als Freunde sind sie unzertrennlich, vertrauen sich blind und kümmern sich darum, dass der Spaß nie zu kurz kommt. „Was am Ende auf der Bühne passiert, ist immer wieder eine Wundertüte“, sagen sie. So entsteht ein einzigartiges Zusammenspiel von Gefühlsmusikern und angehenden Profi-Musikern, von Intuition, Improvisation und Jazz-Elementen.

Wir machen Musik, wie sie uns gefällt.

René, Tequila & the Sunrise Gang

Das zahlt sich auch für die Fans aus: Sie profitieren von der wilden Energie, die ihnen von der Bühne entgegenschwappt. Und das wird gern angenommen – ob auf dem Wilwarin-Festival oder auf dem Fördedampfer. Überall bringen die Freunde das Live-Publikum in Bewegung – nie mit Mainstream-Musik, dafür stets mit Herz und Seele. Es versteht sich auch von selbst, dass sie sich für ihre Heimat und Umweltschutz einsetzen: Gegen die Verschmutzung der Meere und für saubere Strände.

„Musik der Musik wegen“

Tequila & the Sunrise Gang lieben und leben Musik. Was ihnen musikalisch gefällt, bauen sie in ihr Set mit ein. Ihr Motto: „Wenn wir Bock drauf haben, machen wir es einfach.“ Dadurch entsteht ihr ganz eigener Stil – und der funktioniert am besten live vor Ort. Über die Plattform „SofaConcerts“ kann man die Gang für individuelle Anlässe buchen – sofern alle sieben Band-Mitglieder in die Location passen. Der ganz große Traum der Musiker bleibt allerdings ganz klar: „vor einer Menge von Leuten zu stehen, die man nicht mehr zählen kann.“

Ähnliche Artikel

Große Fußstapfen

Nicht nur Ska und Reggae – die musikalischen Vorbilder von TatSG sind vielfältig.

Klick
Interview ohne Worte

Ob sich Tequila & the Sunrise Gang auch vollkommen ohne Worte ausdrücken können?

Klick

Weitere Begegnungen

Bezwinger des Zombie-Boys
Hello
Frank Dursthoff
Düsseldorf
Seine Passion: Geschmack
Hello
Per Meurling
Berlin
gacela